11 erstaunliche Fakten zu Cocktails und Barkeeping

5th August 2017
11 erstaunliche Fakten zu Cocktails und Barkeeping

Weißt du, welche Liköre etwas vorgesungen bekommen, während sie reifen? Wie viele Bläschen befinden sich in einer Flasche Champagner? Wie sahen die ersten Cocktailshaker aus? Lese weiter und du wirst all diese Fakten herausfinden.

Die interessantesten Fakten über Cocktails und Barkeeping

warum sprechen wir einen toast aus

  1. WARUM SPRECHEN WIR EINEN „TOAST“ AUS?

Lasst uns einen Blick in die Vergangenheit werfen. Die alten Römer haben zur Stärkung der Gesundheit stets ein Stück Toast in ihren Wein fallen lassen. Sie ließen sogar gegenseitig Toast in ihren Wein fallen und wünschten sich dabei Gesundheit. Daher kommt der Begriff „einen Toast aussprechen”.

Du interessierst dich dafür, eine berufliche Laufbahn als BarkeeperIn einzuschlagen? Finde heraus, was die EBS für dich tun kann!

  1. SING DEINEN DRINKS ETWAS VOR

Den Tag damit zu beginnen, unter der Dusche zu singen, ist wunderbar, aber was hältst du davon, deinen Drinks etwas vorzusingen (okay, wenn du ein paar zu viele hattest, machst du das ohnehin manchmal …)? Nun ja, der Hersteller des Hudson Bourbon spielt seinen Fässern Dubstep vor und der Hersteller des Likörs Mozart Dark Chocolate beschallt seine Fässer mit Mozart!

  1. DIE DREI-SCHLUCKE-REGEL

Wusstest du, dass es in Texas, USA, ein staatliches Gesetz gibt, dass es verbietet, mehr als drei Schlücke Bier im Stehen zu trinken?! Okay, ich schätze, wir müssen uns dann hinsetzen, um unsere Getränke weiterhin zu genießen … Pinguin-Cocktail-Shaker

  1. Einen Pinguin durchschütteln

Nein, hier geht es nicht um Tierquälerei, wir reden über einen Cocktail in einem pinguinförmigen Zinnbehälter. Die ersten Cocktail-Shaker waren tatsächlich wie Pinguine geformt! Das ist einer der schrägeren Fakten über Cocktails!

  1. MARGARITA BIS ZUM ABWINKEN

Wie viele Margaritas könntest du in einer Stunde trinken? Wir würden sagen, maximal zwei oder drei; aber wusstest du, dass in den USA stündlich 185.000 Margaritas getrunken werden? Damit ist der Margarita der beliebteste Cocktail in den Staaten!

Schüttel dich mit einem Barkeeper-Diplom in der Hand durch die Welt

  1. SANKT BELLINI

Hast du dich jemals gefragt, wo der Name Bellini herkommt? Der Schöpfer dieses Drinks, Giuseppe Cipriani, dachte sich, dass der rosafarbene Drink wie ein Heiligenmantel aussehe, der in einem Gemälde von Giovanni Bellini gesehen wurde. Deshalb benannte er den Cocktail nach diesem Künstler. Ob du nun denkst, dass er wie ein Heiligenmantel aussieht oder nicht – wir nehmen zwei davon!

  1. DER TIKI-BEGRÜNDER

Ernest Raymond Beaumont Gantt wird allgemein als der Gründungsvater der Tiki-Bars und -Cocktails einschließlich des Zombie anerkannt. Im Jahr 1933 eröffnete er in Hollywood eine kleine Bar namens „Don the Beachcomber’s”. Die Bar war geprägt von Eindrücken und dekoriert mit Gegenständen, die Ernest von seinen Reisen im ganzen Südpazifik mitgebracht hatte. Die Bar wurde sofort zu einem äußerst beliebten Vergnügungsort, nicht nur bei den Einheimischen, sondern auch bei Prominenten wie Charlie Chaplin! Ernest entschied schließlich, seinen Namen offiziell in „Donn Beach“ zu ändern, was seine Liebe zu seiner Bar und allem, was mit Tiki zu tun hatte, nach außen verdeutlichte.

  1. DER IST NICHT ERFRISCHEND!

Möchtest du Werbung für einen neuen Cocktail oder ein alkoholisches Getränk machen. Dann verwende dabei lieber nicht den Ausdruck „erfrischend”! Dieses Wort ist tabu, wenn man über alkoholische Getränke spricht.

  1. ANANAS IN PUERTO RICO

Kennst du das Nationalgetränk Puerto Ricos? Wenn du den Geschmack der Karibik kosten willst, wirst du diesen Cocktail lieben! Es ist der Pina Colada!
erstaunliche Cocktail-Fakten

  1. DIE GESCHICHTE VOM QUADRAT

Hast du dich jemals gefragt, warum eine Jack Daniels-Flasche quadratisch ist? Dahinter steckt eine wirklich praktische Idee. Abgesehen davon, dass es originell ist und sich von anderen Bourbon-Flaschen abhebt, rollen die quadratischen Flaschen beim Transport nicht herum und zerbrechen. Es gibt sie in dieser Form schon seit 1895.

  1. DIESE COCKTAIL-FAKTEN SIND ECHTE KNALLER

Es gibt schätzungsweise 49 Millionen Bläschen in jeder Champagnerflasche! Jede Flasche hat dreimal mehr Druck als ein Autoreifen, also pass auf deine Augen auf, wenn du den Korken knallen lässt!

Hast du unseren Blog darüber, wie man ein/e BarkeeperIn wird, noch nicht gelesen?

kirsty

kirsty

Kirsty is the Content Writer at EBS. In her free time, she likes sipping on Espresso Martinis, watching videos of funny dogs, and exploring the city. Originally from Scotland, she has spent many summers working and living in different European cities.