Bereise als BarkeeperIn die Welt

31st August 2017
Bereise als BarkeeperIn die Welt

Von Frankreich nach Irland, von Australien nach Thailand, von Spanien zum Polarkreis.

Gautier Tanguy, ehemaliger Schüler und Mitarbeiter der European Bartender School, ging auf eine unglaubliche Barkeeping-Reise, die ihn zum Polarkreis führte. Hier ist seine Geschichte:

„Ich glaube, ich hatte schon immer den Ehrgeiz zu sehen, was es außerhalb von Frankreich noch gab, aber ich bin nicht sofort mit dem Barkeeping in Berührung gekommen. Mein erster Aufenthalt außerhalb meines Heimatlandes war in Dublin, ich arbeitete bei einem Hersteller von Computerspielen, erkannte aber nach einer Weile, dass das Büroleben nichts für mich war.

Ich wollte eine drastische Veränderung und um genau diese Zeit stieß ich auf den Beruf des Barkeepers und auf die European Bartender School.

4 Wochen ernsthaftes Barkeeping

Bartending

Ich besuchte denInternationalen Barkeeping-Kurs in Sydney im November 2013. Der Kurs überraschte mich und erweckte einen Barkeeper in mir, von dem ich noch gar nichts gewusst hatte. Auch nach dem Abschluss des Kurses besuchte ich Meisterkurse wie den von Chartreuse in Sydney im selben Jahr. Es ist ein wunderbares Gefühl, mit etwas zu arbeiten, was man in seiner Freizeit auch gerne macht.

Ich habe bei der EBS nicht nur gelernt, ein Barkeeper zu werden, sondern ich habe auch meine Englischkenntnisse massiv verbessert. Das gab mir einen riesigen Selbstsicherheitsschub, als ich nach dem Abschluss einen Job als Barkeeper suchte und schon bot sich mir die ideale Position.

Ich hatte zu meinen Freunden aus dem Barkeeping-Kurs Kontakt gehalten und eines Tages fand ich heraus, dass es eine offene Position bei EBS CARE in Phuket, Thailand, gab. Vollkommen infiziert mit dem Reisefieber und voller Lust, die Welt zu erkunden, entschied ich, mich zu bewerben, und ich bekam den Job. Mein nächster Zwischenstopp bei der EBS war Phuket im Juni 2014.

Hat Gautiers Geschichte dich inspiriert? Schau dir unseren Barkeeping-Kurs hier an

Bei der European Bartender School in Thailand

kayaking with EBS Phuket

Durch meine Erfahrungen in Sydney konnte ich dabei helfen, die Fragen von derzeitigen und zukünftigen Schülern zu beantworten. Abends unternahm ich etwas mit Schülern der EBS Phuket oder mit Freunden, die mich besuchen kamen.

Thailand war geradezu magisch, denn das Team und ich konnten quasi überall hingehen, ohne viel Geld auszugeben. Wir hielten uns in Luxus-Ferienanlagen auf oder an abgelegenen Stränden, die einfach atemberaubend waren.

EBS CARE ist sehr mitarbeiterfreundlich eingestellt, so dass wir unsere Wochenenden regelmäßig auf Reisen zugunsten des Teambuildings und natürlich des Barkeepings verbrachten.

Aber alles Schöne geht irgendwann zu Ende und bei der EBS taucht immer schon die nächste spannende Entwicklung am Horizont auf. Im November 2014 zog das gesamte EBS CARE-Team in die Stadt, die alles hat – nach Barcelona in Spanien.

Deine Karriere als reisende/r BarkeeperIn beginnt hier

Von Phuket nach Barcelona

Ich kam in Barcelona an und meine Kollegen hatten sich bereits in einem der coolsten Bezirke der Stadt eingerichtet. Unsere Abteilung hat sich schnell erweitert, so dass unsere kleine EBS CARE-Mannschaft allmählich zu einem großen internationalen Team wurde.

Es war ein weiteres unglaubliches Abenteuer und alles dank der EBS. Kurz nach meiner Ankunft in Barcelona ging es schon wieder auf Erkundungsreise in die fantastische Barkeeping-Szene von Dublin – dem Ort, an dem meine internationale Erfahrung begann.

Nach Dublin war London das nächste Teambuilding-Ziel und ich wäre sicher noch auf viele andere Reisen mit dem Team gegangen.

Aber Anfang 2015 wurde mir eine wunderbare Gelegenheit geboten, die ich nicht ablehnen konnte. Ich fing an, mich darauf vorzubereiten, die Firma zu verlassen, die mir so viel gegeben hatte.

Kreuzfahrt um den Polarkreis

Schlussendlich haben sich meine Sprachen, das EBS-Zertifikat und meine internationale Berufserfahrung gelohnt, als ich einen Job auf der Le Boreal bekam. Le Boreal ist ein preisgekröntes Luxus-Kreuzfahrtschiff, das um den Polarkreis fährt.

Wir haben das Schiff manchmal verlassen, um isländisches Gletschereis zu sammeln, das wir noch in der gleichen Nacht in der Bar vorführten.Das ist eine Barkeeping-Geschichte, die nicht viele Leute toppen können.

Das Schiff hatte massenweise Luxus-Suiten und natürlich eine Cocktail-Lounge; es war mein erster Schritt in die Welt nach der EBS. Ich frage mich, was als nächstes kommt …

Wer weiß, wohin dich dein Barkeeping-Kurs führen könnte. Schau dir unsere weltweite Auswahl an Schulen an

pedro

pedro

Peter is a Senior Copywriter at EBS. Born and raised in Liverpool, England, he has lived throughout Spain but now calls Barcelona his home from home. Peter is very fond of tea and rum (never mixed together though).